Heimat erhalten ist Arbeit. Wir arbeiten für unsere Heimat!
Die Konzeptarbeit der ÜWG

Aktive Mitarbeit an einer positiven Gestaltung unseres Heimatortes geht weit über die verbreitete Erkenntnis „Man misserd amoll wos machn“ hinaus. Der Weg von einer guten Idee hin zur Umsetzung ist oft weit und steinig.
Die Spielregeln für Förderprogramme, Entwicklungskonzepte, Finanzierungsmodelle sind kompliziert und verschachtelt. Um erfolgreich mithalten zu können muss man sie kennen und berücksichtigen. Das ist aufwändig.
Erfolgreiche Gemeinderatsarbeit bedeutet daher Beiträge und Konzepte zu erarbeiten, die den geforderten Regeln gerecht werden und die in den abgesteckten Grenzen wirklich etwas bewegen können.
Gerade diese Konzeptarbeit zeichnet die ÜWG Bischofsgrün schon immer aus.
Die ÜWG Bischofsgrün kann auf eine lange, fleißige und erfolgreiche Mitarbeit im Bischofsgrüner Gemeinderat zurückblicken und will diese kräftig fortsetzen und ausbauen.

Wir bringen gerne in Erinnerung, welche Konzepte die ÜWG in den vergangenen Wahlperioden
in ihren eigenen Reihen erarbeitet und in die Gemeinderatsarbeit eingebracht hat:

Vor 2008:

1996 Konzept:               „Eisweiher in den Mainwiesen“
1997 Antrag:                  „Neugestaltung Wasserpark Kaiserswiesen“
2001 Diskussionspapier: „Ideen zur Ortsentwicklung“
2002 Arbeitspapier:        zur Schließung der Schmidt-Bank
2002 Kommentar:           zur Diskussionskultur im Bischofsgrüner Gemeinderat
2003 Konzept:               „Steinkreis am Ort der Kraft“
2003 Konzept:               „Radwegeknoten Bischofsgrün / Familienradweg“
2004 Antrag:                  „Bischofsgrün – mystisch,kraftvoll,heilsam“
2005 Konzept:               „Taskforce: Beschneiung jetzt!“
2005 Antrag:                  „Bessere Umsetzung der Geschäftsordnung“
2006 Beitrag:                  zum Wettbewerb „Familienfreundliches Oberfranken“
2007 Diskussionspapier: „Besserer Umgang mit unserem Wald“

In der vergangenen Gemeinderatsperiode von 2008 bis 2014:

Themenbereiche

Ausgearbeitete Beiträge der ÜWG

Erfolgsbilanz:

Bauleitplanung im Bereich Talstation Nord (2008)

  1. Leitlinien zur Erstellung
    des Bebauungsplanes

    (Konzeptmappe mit Vorschlägen, Ortstermine)
  2. Vernetzung mit dem Schanzenareal
    (Vorschläge, Planskizze)

Im Bebauungsplan berücksichtigt!

Beteiligung im Rahmen von ISEK (2009)

 

  1. „Bischofsgrüner Entwicklungsachsen“
    (Gespräche mit Projektleitung)
  2. „Nordic-Region-Ochsenkopf“
    (Konzeptmappe und Gespräche mit Projektleitung)
  3. „Wasserpark Kaiserswiesen“
    (Konzeptmappe und Gespräche mit Projektleitung)

Sämtliche Beiträge im Entwicklungskonzept berücksichtigt!

Festigung des Stellenwertes des Landes-Leistungszentrums für nordische Disziplinen im Fichtelgebirge

  1. „Das Skisprungzentrum Ochsenkopf als Alleinstellungsmerkmal für den Landkreis Bayreuth in der Metropolregion Nürnberg“
    Exposé für Landkreis (Konzeptmappe)
  2. „Skispringen am Ochsenkopf - Das Landesleistungszentrum nordischer Disziplinen“
    Diverse Exposés für Fördergeber (Konzeptmappen)
  3. Koordinierungsgruppe Sprungschanzen Bischofsgrün
    Aktive Mitarbeit

Ochsenkopf-Schanzenarena wird komplett umgesetzt!

Marktpotentialanalyse für die Erlebnisregion Ochsenkopf (2010)
durch Universität Passau CenTouris

  1. Aktive Zuarbeit mit detaillierten Projektvorschlägen
    (Konzeptmappen „Naturerlebnis Weißmainklamm“ und „In der Loh, da geht’s um“)
  2. Leitung der Ortsbegehung mit Projektbearbeiter
    (Konzeptmappe und Ortsbegehung Ochsenkopf - Weißmaintal - Bischofsgrün).

Vorschläge sämtlich in der Analyse berücksichtigt!

Vorbereitende Untersuchungen zur Errichtung der Ski- und Wintersport-Ausstellung (2011)

  1. „Außenstelle Schanzenarena“
    (Studie)
  2. „Erlebnis Skispringen“
    (Konzeptmappe)
  3. „Wintersport - Akademie - Ochsenkopf“
    (Konzeptmappe)

Beiträge werden in Untersuchungen berücksichtigt!

Beteiligung im Rahmen der interkommunalen vorbereitenden städtebaulichen Untersuchung (2012)
durch Büro UmbauStadt aus Weimar

  1. „Innerörtliche Entwicklungsachse“
    (Konzeptmappe)
  2. „Rathaus ins Kurhaus“
    (Konzeptmappe)

Beiträge werden aktuell umgesetzt!

Diskussion zur Erhaltung des Freibades in Bischofsgrün (2012)

  1. „Zukunft für das Schwimmbad“
    Diskussionspapier mit Argu- menten für einen Erhalt des Freibades

Umfassende Argumente-Sammlung für eine fundierte und zielführende Diskussion innerhalb des Gemeinderates.

Beteiligung im Rahmen der Erstellung eines Energienutzungsplanes für Bischofsgrün (2012)

  1. „Nutzung der oberflächennahen Geothermie“
    (Diskussionspapier)

Konzept ist im Energienutzungsplan berücksichtigt!

 

Die ÜWG Bischofsgrün stellt jeweils einen Verbandsrat in den wichtigen regionalen Zweckverbänden,
-> Zweckverband zur Förderung des Bayerischen Landesleistungszentrums nordischer Diszipli- nen im Fichtelgebirge sowie
-> Zweckverband zur Förderung des Fremdenverkehrs und Wintersports am Ochsenkopf.
Hier wurden bereits wesentliche Weichen für eine positive Entwicklung der Sport- und Frei-
zeiteinrichtungen in Bischofsgrün gestellt.

Darüber hinaus ist die aktive Mitarbeit der ÜWG-Gemeinderäte in der Koordinierungsgruppe Sprungschanzen sowie der Koordinierungsgruppe Sportcamp (BLSV) selbstverständlich.